The First Kiss – our Tips to the Success Guide from ‘Helpster’

The internet is so valuable for young people because they can find appropriate guides for everything. The popular service website ‚Helpster’ offers such a guide on the topic ‚Kissing’ and can be described as a real piece of life aid: How to prepare for the first kiss as a complete layman?

Let’s say you are a kissing-virgin, but you meet Heidi Klum and Angelina Jolie at the pedestrian zone. The two immediately start fighting over who gets to kiss you first. You remember just in time that you never kissed anyone, so your face turns red, then ashen, and eventually, you just run away screaming.

But not if you read the said kissing guide on Helpster. There, they explain to you that man and woman must be ready for the kissing premiere first.

For this reason, the guide recommends practicing with an innocent kiss on the cheek. Namely on the back of your hand. For this, you have to gently press your soft lips on the back of your hand, over and over again. Repeat this – according to the guide – until you have a special emotional experience.

If not, just skip to the French kiss. The guide recommends a dry run: You can practice the correct tongue movements when sucking on a piece of candy.

But after the third bag of candy at the latest, you go and look for the girl you always wanted to kiss. Before you meet this chick for this noble endeavor, remember, inexperienced kissers easily get disgusted because of the saliva that is inevitably transmitted during a real French kiss.

According to the guide, you have to thoroughly brush your teeth, shower, use deodorant, and so on before the kissing premiere. Then the sweet girl will probably survive the kiss. But, you must repeat the whole trip every time you want to kiss this chick again, but who would want that?

Our tip: Do the exact opposite: Toughen up your sweet girl! Don’t shower for three weeks and do not brush your teeth during this preparation period. And when the day comes, eat as much garlic and fresh onions as you can.

During the date, be at about a meter distance to the girl you want to kiss – make sure that you always have headwind – and put on your sweetest smile. Then you make a quick and surprising step towards the kiss aspirant and stick your tongue into her throat as deep as you can.

Firmly hold on the girl you are kissing so tenderly because her senses might fade with all this love. As soon as she becomes conscious again, massage her uvula with the tip of your tongue. She will then think that this is what gives her the urge to vomit.

Back to the guide. It recommends exploring the mouth and the tongue of the fair maiden. And for you to somewhat professionally perform this, you should practice this with a bowl of gummy bears. For this, you try and individually pick out all the gummy bears with the tip of your tongue.

Our tip: You should rather practice this with a live object. If you have followed our preparation, the sweet girl will be somewhat dazed as it is, and you have the opportunity to thoroughly comb through her mouth. If it tastes pretty sour, the kissed girl suffers from gastroesophageal reflux, or you have already reached her stomach.

Please always pay attention to the complexion of the fair maiden. If she turns blue, carefully remove your tongue from her air tube. If she is still knocked out, apply first aid. For this purpose, immediately free the patient from her constricting clothes and do a mouth-to-mouth resuscitation. You can also continue practice kissing at the same time…



This man is doing it right, he also frees himself from his own constricting clothes for the mouth-to-mouth resuscitation because it makes the kiss expandable after a successful resuscitation…

The guide is real. Our tips are a satire. Using these in practice can have unpleasant consequences that we are not liable for.

Contribution from Volume 2 of the book series „Brutally Tips to survive in everyday life“ (appearing in the spring of 2018)

Der Erste Kuss – unsere Tips zum Erfolgs-Ratgeber von ‚Helpster’

Das Internet ist für junge Menschen deshalb so wertvoll, weil es dort für jeden Scheiß den passenden Ratgeber gibt. Die bekannte Service-Website ‚Helpster‘ bietet so einen Helfer zum Thema ‚Küssen‘ an, den kann man schon als ein echtes Stück Lebenshilfe bezeichnen: Wie bereitet man sich als blutiger Laie auf den ersten Kuss vor?

Angenommen, Sie sind noch Kuss-Jungfrau, treffen aber Heidi Klum und Angelina Jolie in der Fußgängerzone. Die beiden streiten sich sofort darum, wer Sie zuerst küssen darf. Ihnen fällt gerade noch rechtzeitig ein, dass Sie noch nie geküsst haben, werden deshalb zuerst knallrot, dann aschfahl und rennen schließlich schreiend weg.

Nicht, wenn Sie den erwähnten Kuss-Ratgeber von Helpster gelesen haben. Dort wird ihnen nämlich beigebogen, dass Mann und auch Frau für die Kuss-Premiere erst einmal bereit sein müssen.

Zu diesem Zweck empfiehlt der Ratgeber, mit einem ganz harmlosen Wangenkuss zu üben. Und zwar auf Ihrem Handrücken. Sie müssen zu diesem Zweck die weichen Lippen ganz zart auf den Handrücken drücken und zwar immer wieder. Machen Sie das solange, bis sie dabei – so der Ratgeber – ein besonderes Gefühlserlebnis haben.

Falls nicht, gehen Sie gleich zum Zungenkuss über. Der Ratgeber empfiehlt erst einmal eine Trockenübung: Beim Lutschen eines Bonbons könne man den richtigen Zungenschlag am besten üben.

Aber spätestens nach der dritten Tüte Bonbons suchen sie sich ein Mädelchen, das Sie schon immer mal küssen wollten. Bevor Sie sich mit der Tuss zu diesem hehren Unterfangen treffen, denken Sie daran, unerfahrene Küsserinnen ekeln sich leicht, schließlich wird beim echten Zungenkuss zwangsläufig Speichel übertragen.

Laut Ratgeber müssen Sie sich vor der Kuss-Premiere gründlich die Zähne putzen, duschen, Deo benutzen und so weiter und so fort. Dann wird die Süße den Kuss vermutlich knapp überleben. Aber Sie müssen dann jedes Mal, wenn Sie die Trine wieder küssen wollen, den ganzen Schmonzes wiederholen und wer will das schon?

Unser Tip: Tun Sie also das genaue Gegenteil: Härten Sie die Süße ab! Waschen Sie sich drei Wochen nicht und putzen in dieser Vorbereitungszeit auch nicht die Zähne. Am großen Tag essen Sie so viel Knoblauch und frische Zwiebeln, bis Ihnen schlecht davon wird.

Bei der Verabredung gehen Sie nun bis etwa einen Meter an die zu küssende Maid heran – achten Sie darauf, dass Sie immer Gegenwind haben – und Sie setzen dabei ihr süßestes Lächeln auf. Dann machen Sie überraschend einen schnellen Schritt auf die Kuss-Aspirantin zu und stecken ihr die Zunge so tief wie möglich in den Schlund.

Halten Sie die so zärtlich Geküsste dabei unbedingt gut fest, da ihr von so viel Liebe vermutlich die Sinne schwinden. Sobald sie wieder zu sich kommt, massieren Sie mit der Zungenspitze ihr Gaumenzäpfchen. Sie wird dann denken, der Brechreiz käme davon.

Zurück zum Ratgeber. Der empfiehlt, nun den Mund und die Zunge der Holden zu erforschen. Damit sie das einigermaßen professionell hinkriegen, sollen Sie vorher mit einer Schüssel voller Gummibärchen üben. Dabei müssen Sie versuchen, mit der Zungenspitze alle Gummibärchen einzeln herauszuklauben.

Unser Tip: Üben Sie lieber gleich am lebenden Objekt. Wenn Sie sich an unsere Vorbereitung gehalten haben, ist die Süße ohnehin einigermaßen benommen und Sie haben die Möglichkeit, den Mund ausgiebig durchzukämmen. Wenn es ziemlich sauer schmeckt, leidet die Geküsste an akutem gastroösophagealem Reflux oder Sie haben bereits den Magen erreicht.

Achten Sie bei der Erforschung unbedingt immer auf die Gesichtsfarbe der Holden. Verfärbt sie sich blau, ziehen Sie die Zunge vorsichtig wieder aus der Luftröhre heraus. Wenn sie trotzdem wegbleibt, leisten Sie Erste Hilfe. Befreien Sie die Patientin zu diesem Zweck umgehend von beengenden Klamotten und machen Mund-zu-Mund-Beatmung. Dabei können Sie praktischer Weise auch gleich weiter Küsse üben…



Der Mann macht es richtig, er entfernt zur Mund-zu-Mund-Beatmung gleich auch noch die eigene beengende Kleidung, so ist der Kuss nach erfolgreicher Beatmung gleich richtig ausbaufähig…

Der Ratgeber ist echt. Unsere Tips dazu sind eine Satire. In der Praxis angewandt könnten die Übungen leicht unangenehme Folgen haben, für die wir nicht haften

Beitrag aus Band 2 der Buchreihe „Knallharte Tips zum Überleben im Alltag“ (erscheint im Frühjahr 2018)