Armes Deutschland – bei uns ist der Feminismus männlich!

Unsere Feministinnen sind arme Schweine. Denn der Feminismus, dem die holde Weiblichkeit wie hypnotisiert hinterherläuft, dem sie sich geradezu bedingungslos unterwirft, ist in Wirklichkeit ein Kerl. Das bedeutet, unsere Feministinnen haben ihr ganzes Leben mit einem halbgaren Lümmel zugebracht, einem hässlichen, rotzfrechen Kerl, von dem sie wie selbstverständlich glauben, er sei das Beste, was ihnen passieren konnte.

Schon die gute Alice Schwarzer fiel auf diesen Fatzke herein und sie ist nun wirklich eine große Frau, die ihre Zeit geprägt hat. Trotzdem war sie dem Feminismus treu, um nicht zu sagen, sie war ihm verfallen und beschäftigte sich praktisch pausenlos mit ihm, hat aber seine Männlichkeit permanent übersehen.

Sogar die Grand Dame des Feminismus, Simone de Beauvoir, die bekanntermaßen keinem Mann je über den Weg getraut hätte (außer vielleicht dem Philosophen Jean-Paul Sartre), ist IHM ohne zu zögern auf die Leimrute gekrochen. Der Feminismus musste die Frauen, die ihm scharenweise folgten, nie anlügen. ER hat sich ihnen frech vorgestellt: Seht her, ich bin’s der Feminismus, Euer bester Freund! Mir müsst Ihr vertrauen, denn ohne Feminismus gibt es keine Feministinnen! Und wie wollt Ihr Euch dann von den Männern befreien?

Können Sie sich das vorstellen? Millionen mündiger Frauen, die nie von Männern abhängig sein wollten, fielen freiwillig auf den Kerl herein, bettelten geradezu darum, ihm folgen zu dürfen. Warum bloß hat keine einzige unserer sonst so patenten Mädels den Feminismus je durchschaut?

Okay, stellen wir die Frage einmal anders: Warum fielen jahrzehntelang so viele Frauen auf Donald Trump herein? Dieser Prototyp des männlichen Lümmels musste sich auch nie verstellen und außerdem sieht er mit dem peinlichen Toupet doch nun wirklich unmöglich aus. Hatten alle Trump-Gespielinnen kollektiv die Brille vergessen oder einen Knick in der Pupille? Wie kam Donald bloß an Melania? Wie blöd muss ein Mann eigentlich aussehen, wie erniedrigend muss er zusätzlich noch die Frauen behandeln, damit sie ihn endlich meiden wie die Pest…?


Donald Trump beim öffentlichen Schwur, jede Frau zu vernaschen, die nicht bei ‘drei’ auf dem Baum sitzt – © White House – über Wikimedia Commons

Poor Germany – In this country, feminism is manly!

Our feminists are poor bastards. Because feminismfollowed religiously by our lovely women and to which they submit themselves almost unconditionally, is, in reality, a guy. That means our feminists have spent their whole lives with a half-bakedbastard; an ugly, snotty guy whomthey believe to be the best thing that could have happened to them.

Even Alice Schwarzer fell for this stuck-up twit, andshe reallyis a great woman who has influenced her time. Nevertheless, she was faithful to feminism, not to say she was addicted to it and was practically uninterruptedly occupiedwith it, but she continuously overlooked its masculinity.

Even the grand lady of feminism, Simone de Beauvoir, who, as we know, would never have trusted a man (except perhaps the philosopher Jean-Paul Sartre), crawled onto ITS lime twig without hesitation. Feminism never had to lie to the women who followed it. It boldly introduced itself to them: Look, I’m feminism, your best friend! You have to trust mebecause there are no feminists without feminism! Andhow would you get rid of the men?

Can you imagine? Millions of mature women who never wanted to be dependent on men fell for it willingly, practically begging to be allowed to follow it. Why is it that not a single one of our otherwise smartgirls haveever seen through feminism?

Okay, let’s ask a different question: Why did so many women fall for Donald Trump for decades? This prototype of a male cad never had to pretend, and it also seems impossible to do with his embarrassing toupee. Did all of Trump’s playmates collectively forget their glasses or have an optical deflection? How did Donald get Melania? How stupid must a man actuallylook and how humiliating must he treat women for them to finally avoid him like the plague…?

Donald Trump swearing to bang any woman he can get his hands on
© White House – via Wikimedia Commons